Der Rennsteig im Sommer

Herzlich willkommen auf Deutschlands beliebtestem Höhenwanderweg!

Die meisten Urlauber, die ihre Ferien in Oberhof verbringen, verbindet wahrscheinlich die Begeisterung und Leidenschaft für das Wandern. Der Rennsteig ist ohne Zweifel einer der attraktivsten Wanderwege Deutschlands und fasziniert jeden Naturfreund mit der landschaftlichen Schönheit und der herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen.

Einige Fakten zur Geschichte des Rennsteigs

Der Rennsteig-Wanderweg ist eigentlich ein historischer Grenzweg, der auf dem Gebirgskamm des Thüringer Waldes, des Thüringer Schiefergebirges und des Frankenwaldes verläuft und bereits in historischen Schriftstücken des 9. Jahrhunderts erwähnt wird. Von den 1300 Grenzsteinen, die hier seit dem 16. Jahrhundert aufgestellt wurden, sind viele auch heute noch erhalten. Im Jahr 1832 veröffentlichte der Topograf Julius von Plänckner die erste Landkarte und Wegbeschreibung des Rennsteigs und ermöglichte so dessen touristische Nutzung. Einen regelrechten Wanderboom löste dann ab 1890, also zur Regierungszeit von Kaiser Wilhelm II, der sogenannte Wanderschriftsteller August Trinius mit seinen Büchern über die Landschaft Thüringens aus.
Insgesamt ist der Weg 170 km lang und führt vom Eisenacher Stadtteil Hörschel nach Blankenstein an der Saale. Der Kammweg verläuft von Nordwesten nach Südosten und zwar auf einer Höhe zwischen 500 und 970 m. Während der deutschen Teilung konnte er nicht auf seiner gesamten Länge begangen werden, da er die (ehemalige) innerdeutsche Grenze sechs Mal überquert. Bereits im April 1990 wurde die Route aber wieder durchgehend geöffnet und ist heute nicht nur der älteste, sondern auch der meistbegangene Fernwanderweg in Deutschland. Jahr für Jahr marschieren auf ihm insgesamt ungefähr 100.000 begeisterte Naturfreunde. 2008 wurde ihm der Titel „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“ verliehen – eine Auszeichnung für die hohe Anforderungen erfüllt und ganz besondere Wandererlebnisse garantiert werden müssen.

Oberhof als Ausgangspunkt

Wenn Sie Ihren Urlaub in einem schönen Hotel oder einer gemütlichen Pension in Oberhof verbringen, werden Sie der Versuchung, die eine oder andere Etappe des berühmten Weges zu entdecken, kaum widerstehen können. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 825 m und zählt aufgrund der geografischen Lage zur mittleren Rennsteinregion. Von diesem bekanntesten und beliebtesten Ferienort Thüringens aus, können zwei der sechs traditionellen Teilstrecken des wunderschönen Fernwanderwegs begangen werden. Die Route über den Großen Inselsberg erstreckt sich über eine Länge von 30,8 km und die Etappe nach Kahlet wird mit 27 km angegeben. Der Inselsberg ist mit seinen 916 m eine der höchsten Erhebungen und erlaubt von unterwegs immer wieder fantastische Panoramablicke auf den Naturpark Thüringer Wald.

Ein unvergleichliches Wandererlebnis bietet auch der Rundweg über den einzigen Eintausender in Thüringen, den Schneekopf. Die 22 km lange Tour kann unter normalen Bedingungen innerhalb von ca. 4,5 Stunden bewältigt werden. Der Aussichtsturm auf dem Gipfel ermöglicht dann einen grandiosen Blick aus genau 1001,11 m Höhe. Ein Urlaub in Oberhof lohnt sich zu jeder Jahreszeit und eine Wanderung ist im Frühling und im Sommer genauso reizvoll wie im Herbst und im Winter, wenn die Wege teilweise schneebedeckt sind. Der Rennsteig ist durchaus auch ein Revier, um mit der ganzen Familie zu wandern, denn da es sich um einen Kammweg handelt, ist er relativ eben, nicht extrem anstrengend und mit einer durchschnittlichen Kondition zu bewältigen. Die traumhafte Landschaft, die auf einer Rennsteigwanderung durchquert wird und die idyllischen kleine Städte, die in der Region besichtigt werden können, machen den ganz besonderen Reiz dieses Qualitätsweges aus, der sich wunderbar auch mit anderen Regional- und Fernwegen kombinieren lässt. So nutzt beispielsweise der Pilgerweg Via Porta, der von Volkenroda bis Waldsassen in Franken führt, seinen mittleren und östlichen Teil.

Mit dem Fahrrad unterwegs

Seit dem Jahr 2000 gibt es auch einen Rennsteig-Fahrradweg, der seitdem Radfahrfreunde aus ganz Europa nach Thüringen lockt. Der Weg verläuft größtenteils direkt am Fußweg, muss aber an einigen Punkten auf Parallelrouten ausweichen, so dass er sich in seiner ganzen Länge auf 195 km erstreckt. Wenn Sie den Thüringer Wald auf dem Drahtesel entdecken wollen, können auch einzelne Tagesetappen von einer festen Unterkunft aus in Angriff genommen werden. Einige Strecken sind sehr anspruchsvoll und somit genau das Richtige für fitte und ambitionierte Sportler!

Beliebte Veranstaltungen

Mitte Mai findet in jedem Jahr der GuthsMuths-Rennsteiglauf statt, zu dem sich mehr als 15.000 Läufer anmelden. Unterschiedliche Streckenlängen, bis hin zum Supermarathon (73,9 km), sind möglich. Das Rennen gilt als härtester Massen-Crosslauf in ganz Europa und wurde 1973 zum ersten Mal offiziell organisiert. Wer zum Zeitpunkt des Laufes in der Gegend Ferien macht, wird von der herrschenden Atmosphäre begeistert sein. Seit 2011 wird wegen des großen Erfolges der Veranstaltung zusätzlich immer Anfang Oktober ein Herbstlauf durchgeführt.

Gemächlicher geht es dagegen bei den verschiedenen Events am Rennsteig-Bahnhof zu, der zwischen Schmiedefeld und Frauenwald gelegen ist. Von Konzerten bis zu Motto-Fahrten mit der Dampfeisenbahn gibt es immer wieder spannende Programme, die für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessant sind.

Ein Aufenthalt in einem komfortablen Hotel oder einer gemütlichen Pension in Oberhof bietet für Besucher, die die Natur lieben und sich gerne an der frischen Luft bewegen, eine Vielzahl von fantastischen Möglichkeiten.

Buchen Sie Ihren (Traum) Urlaub
in unserem Hotel!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner